Krötenzaun



Wenn das Wetter wieder frühlingshafter wird, bricht bald die Zeit der Amphibienwanderungen an – in den tieferen Lagen wandern die Amphibien bereits. Wandernde Amphibien müssen oft Straßen überqueren, um zu ihren Laichgewässern zu gelangen. Dabei geraten sie aber allzu oft unter die Räder. Damit das nicht passiert, errichtet und betreut der NABU Freiberg zwei Amphibienzäune - einen am Pulvermühlenweg (Rosinenbusch, Richtung Weißenborn) und seit vielen Jahren einen an der Hainichener Straße (Kleinwaltersdorf).

Zählergebnisse der vergangenen Jahre



Das Errichten und Betreuen der beiden Amphibienschutzzäune wird 2016 und 2017 im Rahmen der Förderrichtlinie Natürliches Erbe als Teil des EPLR gefördert.




2012 bis 2016

Zum Öffnen der Bildergalerie bitte auf ein Foto klicken.

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006

Fotos: © KV Freiberg e. V.


2011

Zum Öffnen der Bildergalerie bitte auf ein Foto klicken.

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005


Fotos: © KV Freiberg e. V.


2010



Zum Öffnen der Bildergalerie bitte auf ein Foto klicken.

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006


Fotos: © KV Freiberg e. V.