Der Regionalverband Erzgebirgsvorland e. V.



1998 gründete sich – mit einem Teil der Mitglieder des Regionalverbandes Erzgebirge – der Regionalverband (RV) Erzgebirgsvorland e. V. Der RV ist sehr aktiv geworden, als es darum ging, das „Limbacher Teichgebiet“ (1990) und den ehemaligen Truppenübungsplatz am Rümpfwald (1994 bis 1999) als Landschafts- beziehungsweise Naturschutzgebiet unter Schutz zu stellen.
Die Mitglieder des Regionalverbandes widmen sich der Biotop- und Landschaftspflege; sie beteiligten sich an Bürgerinitiativen gegen den Gesteinsabbau am „Hohen Busch“, gegen den zerstörerischen Neubau der A 72 sowie an Initiativen zur Erhaltung des Naturschutzgebietes „Am Rümpfwald“.
Der RV bietet Vorträge, Exkursionen und Projekttage für Schulklassen und andere ein- oder mehrtägige Exkursionen an. Zu den Aktivitäten des RV gehörte auch eine medienwirksame Aktion, die der Bewahrung einer der Kostbarkeiten ostdeutscher Kulturlandschaft diente, der Erhaltung der Alleen. Außer den Maßnahmen für das NSG „Am Rümpfwald“ realisiert der RV auch noch weitere Projekte.

Zum Öffnen der Bildergalerie bitte auf ein Foto klicken.

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006
  • 007
  • 008
  • 009
  • 010
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018
  • 019
  • 020

Fotos: © RV Erzgebirgsvorland e. V.